Ausgaben von Jahr 14 bis 19 n.d.E

Willkommen! Foren Taurus Juvavi Taurus Juvavi IT IT Archiv Neuwaldburger Kurier Ausgaben von Jahr 14 bis 19 n.d.E

  • Dieses Thema hat 17 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Taurus.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #601
    Taurus
    Verwalter

    Neuwaldburger Kurier Berichte zwischen Jahr 14 und 19 nach der Entdeckung (2015-2020)

    #622
    Taurus
    Verwalter

    Rätselhafte Schmerzattacken

    Wie der Redaktion bekannt wurde sind in letzer Zeit vermehrt Schmerzattacken unbekannter Herkunft aufgetreten! Während einzelne nur von Kopfschmerzen klagen sollen auch schlimmere Vorfälle passiert sein die jedoch noch nicht bestätigt werden konnten.
    Die Redaktion wird weiter darüber informieren.

    #624
    Taurus
    Verwalter

    Generalreinigung des Ordenshauses!

    Es wurde bekannt gegeben das das Ordenshaus generalgereinigt werden soll. Ebenso sollen dabei die magischen Schutzmechanismen überprüft werden.
    Aus diesem Grund hatt die Stadtwache ihre Präsenz beim Ordenshaus erhöht um die maximale Sicherheit zu garantieren.

    #625
    Taurus
    Verwalter

    Ordensmitglieder einberufen

    Der Redaktion wurde Zugetragen das sich alle Ordensmitglieder der Tauren sich im ersten Stock der Taverne einfinden sollen. Der genaue Grund wurde der Redaktion nicht mitgeteilt jedoch klang es sehr wichtig!!
    Taverne 1 Stock

    #626
    Taurus
    Verwalter

    Zerstörerisches Unwetter in Neu Waldburg

    Wie wohl niemand überhören konnte gab es letzte Nacht ein furchtbares Unwetter! Nach den ersten beiden Donnerschlägen die schon klangen als würden Häuser zerbersten versammelten sich die Gardisten rund um das Ordenshaus. Wie uns berichtet wurde wohl um die Ursache herauszufinden. Nachdem aber keine Blitzeinschläge oder ähnliches zu erkennen war wollten sie schon abziehen als das wohl Furchtbarste geschah!
    Eine Druckwelle fegte alle Gardisten um und sie blieben schwerst verwundet liegen!
    Die Gardisten waren nicht mehr in der lage zu erklären was geschah jedoch gibt es nur eine logische Erklärung!
    Es war ein BLITZ ! Ja wie wir schon berichtet haben wurde das Ordenshaus frisch gereinigt und in Zuge dessen sollten auch die Magischen Barrieren erneuert werden. So wird wohl der Blitz von eben jener Barriere abgeleitet und traf so die Gardisten!
    Meister Oderic versicherte uns das er sich darum kümmern werde und so etwas nicht noch einmal passieren wird!

    #627
    Taurus
    Verwalter

    Lazarett am Hafen?!?

    Ja werte Leserinnen und Leser! Sie hören richtig die Heiler haben ein Lazarett am Hafen aufgebaut! Anscheinend wirkt die Meeres Luft beruhigend und fördert den Heilungsprozess!
    Hierbei möchten wir noch auf unseren großzügigen Sponsor hinweisen:
    Jonnis Longies wenns ein bisschen mehr sein darf!
    Bei uns finden sie auch Baggeds in ihrer Größe!

    #628
    Taurus
    Verwalter

    Gardisten auf dem Weg der Besserung!

    Wie uns eben mitgeteilt wurde ist Asari Silberfalke in Neu Waldburg eingetroffen und hat sofort mit der Versorgung der Gardisten begonnen. Es sind auch schon einzelne Ergebnisse vorliegen wonach es so aussieht als würden unsere treuen Gardisten in den nächsten Tagen wieder alle auf den Beinen sein!

    #629
    Taurus
    Verwalter

    Lebenszeichen von Großmeister Seki!!

    Nach nun mehr 7 Monaten gibt es das erste bestätigte Lebenszeichen von Großmeister Seki!
    Er ist wie es aussieht nur eine knappe Stunde Fußmarsch von Neu Waldburg entfernt. Jedoch wurde uns aus guter Quelle berichtet das er wohl noch ein paar Rituale durchzuführen hat bis er Neu Waldburg wieder betreten kann!
    Ebenso wurden wir darauf aufmerksam gemacht das sein derzeitiger Zustand äußerst Instabil ist bis die Rituale abgeschlossen sind! Aus diesem Grund wird auch nur im äußersten Notfall jemand zu ihm gelassen. Sobald es möglich ist werden wir natürlich jemanden zu ihm schicke und ihnen werte Leserinnen und Leser jedes Detail darüber berichten!

    #630
    Taurus
    Verwalter

    Seltsamer Kristall vor dem Ordenshaus

    Ein Seltsamer Grün, Blau, Gelb Leuchtender Kristall ist vor dem Ordenshaus! Die Gardisten lassen niemanden zum Ordenshaus und geben auch keine Informationen preis! Wir bleiben natürlich an der Sache dran!

    #631
    Taurus
    Verwalter

    Seltsamer Kristall vor dem Ordenshaus VERSCHWUNDEN ?!?

    Wie uns eben bekannt wurde ist der seltsame Kristall verschwunden! Niemand konnte oder durfte uns sagen was geschah jedoch wurde Oderic von Walchen mit einer sehr aufgebrachten Truchsess Tia von Flussberg vor dem Ordenshaus gesehen! Ebenso wurde uns berichtet das Tobias von Stein der anscheinend auch beim Ordenshaus war in Richtung Hafen gegangen ist!

    #632
    Taurus
    Verwalter

    Neuwaldburger Kurier
    Sonderausgabe druckfrisch aus der Gesellschaftsredaktion

    Frühjahrskonvent des Taurenordens in Neu Waldburg

    Der bereits für den Siebten Monat erwartete Konvent des Taurenordens fand schließlich doch am letzten Wochenende statt. Was uns dabei in aller Kürze aufgefallen ist:

    … dass unsere Hohen Gäste großen Eindruck hinterlassen haben. Täglich wurde die Neuwaldburger Frauenschaft beim kollektiven Sinfathschwärmen beobachtet. Aber auch Maximilian von Grünwalds Auftreten blieb nicht unbemerkt. Ist der neue Seneschall der Nordwacht noch zu haben?

    … dass der neue Ordensmeister von Stein (herzliche Gratulation zur Inauguration von unserer Seite an dieser Stelle!) und auch andere Herren des Ordens mit gutem Beispiel vorangehen und sich für den Sommerfeldzug bereits sichtbar in Form bringen.

    … dass wie jedes Jahr der Vorrat an Bandagen und Verbänden massiv aufgestockt werden musste. Was machen die da jedesmal im Ordenshaus?

    … dass der Erste Wart der Südwacht mit besorgter Miene bei der vorzeitigen Abreise gesehen wurde. Wir wünschen unseren Landsleuten in der Südwacht Aeris‘ Sanften Wind!

    … dass in der Umgebung des Ordenshauses aussergewöhnlich, und wir meinen aussergewöhnlich große Hunde- und Katzenspuren gefunden wurden.

    … dass der Friedhof einen neuen Bewohner hat. Wir meinen damit einen Nichtdauerhaften, also einen, der kommt und geht (unter den derzeitigen Umständen muss man hier wohl „lebend“ betonen). Und uns hoffentlich wieder sichere Nächte beschert. Jedenfalls Willkommen, Kollektor Lemuel Dorn!

    … dass Ordensherr Frohmund seine delikaten Probleme offenbar ausheilen konnte und wieder sitzen und reiten kann.

    … dass Tauren-Schwertmeister Alvarez de Catarója und Heilerin Selina Weber nicht nur bei offiziellen Anlässen oft gemeinsam gesehen wurden.

    Mehr und detailreichere Berichte in der nächsten regulären Ausgabe des Neuwalsburger Kuriers.

    Esmerelda Spechtl – Gesellschaft

    #636
    Taurus
    Verwalter

    Bericht von Tobias von Stein
    Ordensmeister der Taurus Iuvavi
    vom Convent des Westlichen Siegles
    Welches statt gehabet hat am 9. und 10. Tage im Oktober im 14 Jahre nach Entdeckung

    Die Anreise zu diesen Jagt Hütten verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle, sie befinden sich nicht weit entfernt von der Hauptstadt Grian Quihenya, auf dem Land des Westlichen Siegels genannt Tir Na Lui Greine. Das Heim der Nyame des Westens, Siobhán NíCharthaigh.
    Die angereisten Tauren waren, der Ordensmeisters Tobias von Stein, sowie der Rätin für Diplomatische Angelegenheiten der Truchsess Freifrau Tia von Flussberg, des weiteren Großmeister Seki, sowie der zukünftigen Schatzmeisterin Freya, für die Sicherheit während der Reise und am Convent sorgte der Kommandant der Nordwacht Maximilian von Grünwald.

    Die Hütte teilten sich die Tauren mit einer Abordnung der Naldar und einer Abordnung von den Serafimen. Viele andere Gruppen und Abordnungen aus dem Westen so wie auch aus anderen Siegelgebieten reisten zu diesem Konvent an. Als schon die Nacht herein gebrochen war versammelten sich alle Siedler des Westens vor dem Zelt des Siegels um ihren Schwur gegen über der Nyame Siobhán NíCharthaigh und dem Archon Collin MacCorribh zu erneuern oder für alle neuen Siedler ihn zum ersten Mal zu schwören. Wir Ordensmeister Tobias von Stein leisteten den Schwur im Namen alle unserer Siedler von Juvavum, wie auch aller Ordensmietglieder welche nicht mit gereist waren oder konnten. Nach dem die Siedler ihren Schwur geleistet hatten, knieten sich Nyame und Archont vor uns nieder und leisteten ihren Schwur uns gegen über, immer für uns da zu sein und uns zu verteidigen. Doch kaum waren die Worte im Nachthimmel verklungen hörten wir von einer nahen Wiese kleine Explosionen, wie Schüsse aus einer Pistole. Sofort eilten viele auf diese Wiese und es wurden dort 5. Säulen von Terra gefunden. Diese wurden eingehend von der in großer Anzahl vor Ort befindlichen Gelehrten und Magiebegabten untersucht und so dann auch mit Energie befüllt. Was dies bewirkte sollt erst mit dem Licht des neuen Tages zu sehen sein.
    Zweiter Tag:
    Ein Eingang zu einem Tunnel Terras erschien, jedoch Versperrt eine Barriere der Leer den Zugang, viel Theorien wie man diese Verfluchte Energie beseitigen könnte wurden aufgestellt manche auch versucht aber keine war wirklich von Erfolg gekrönt. Just als wenn es das Schicksal so gewollt hätte, zog unser Archont mit einem Teil der anwesenden Streitkräfte ab um einen, so wurde Berichtet nahen Trupp von Verfemten zu bekämpfen. Jedoch wenige Augenblicke später wurden die Verbliebenen Siedler wie auch unser Nyame von einem größeren Haufen Wildlings Menschen Angegriffen. Ungestüm, wie auch Wild und ohne Furcht kämpften die Männer und Frauen dieses Stammes gegen uns. Einigen Tauren gelang es eine dieser Frauen gefangen zunehmen, Sphärenmeister Puck und ein anderer Magier Verhörten mittels ihrer Magie diese Frau um heraus zu finden warum sie uns angreifen, jedoch war nicht viel aus ihren Träumen und Bilder in ihrem Kopf heraus zu finden nur das in ihrem Stamm der Stärkste herrscht und alle schwachen sofort getötet werden, ihr Anführer hatte den Befehl gegeben uns daran zu hindern den Eingang zu diesem Tunnel frei zu bekommen.
    Nach dem die Wildlings Frau verhört worden war lautet der Befehl der Nyame sie zu töten, was dann folgte soll unser Truchsess, Freifrau Tia von Flussberg gesondert in einem eignen Bericht erzählen.
    Nach dem die Angriffe der Wildlinge zurück geschlagen wurden, konnten sich die Gelehrten nun doch endlich über eine Vorgehensweise zur Vernichtung der Barriere der Leere einigen und sie auch mit Erfolg umsetzten, doch kaum war die Barriere der Leere vernichtet tauchte nun eine der Pestilenz auf. Aber auch diese wurde von den Anwesenden zerstört nur um dahinter eine des Schwarzen Eises vor zu finden welche von 5 Rakhs vereidigt wurde. Nachdem ein jeder Rakh in einem Zweikampf einzeln besiegt wurde Tauchte eine Barriere aus Stein auf die nun den Eingang Verschloss. Die folgenden Ereignisse kann ich nur mehr zum Teil berichten da ich zu der Stunde in Diplomatischer Mission unterwegs war, was ich berichten kann ist das ein Konstrukt aus dem Tunnel hervorkam und Nyame und Archont angreifen wollte, doch zum Glück waren unser Herrscher bereits in Sicherheit gebracht worden. Dieses rotglühende Wesen war durch nicht aufzuhalten, keine Waffe oder Magie konnte es stoppen. Nach einiger Zeit verschwand es wieder in dem Tunnel, seine letzten Worte waren das es einen neuen Auftrag erhalten habe.
    Nach dem die Lage nun wieder für unser Herrscher sicher war konnte sie aus ihrem Versteck hervorkommen und allen Anwesenden Siedler welche am Vortag noch nicht anwesend waren erhielten die Gelegenheit den Schwur zu leisten. Eine Feier, dem Westen würdig beendete diesen Convent, wo viel Wissen ausgetauscht und neues Wissen verbreitet wurde.

    Wir können auch noch von einem Auffinden eines Tieres berichten welches wir bereits in unserer alten Heimat einmal gesehen haben jedoch noch nie hier auf Mythodea:
    Ein Muffelchen!
    Um genau zu sein ein Morgenmuffelchen, meist zu finden zwischen vielen Decken und Pölstern eingewickelt in einen Schlafsack, denn es ist sehr kälte empfindlich. Eigentlich ist es diesem meist süßen Tierchen immer zu kalt, es wurde sogar schon mal gesehen das es bei über 30°C noch eingehüllt in zwei Decken schlotterte vor Kälte. Diese kleinen Tierchen ernähren sich meist von Linsen und Mais und oder auch Passionsfrucht, wenn man(n) es zu früh weckt sollte man(n) den Warnruf dieses Tierchens nicht ignorieren, dieser ist meist ein kurzes Pssst oder ähnliches, wenn man(n) sie dennoch ignoriert ist die Konsequenz fürchterlich. Jedoch ein Kaffee / Tee oder Frühstück und eine Dusche kann dazu führen das dieses Morgenmuffelchen verschwindet, also immer ein zweites Handtuch dabei haben oder Tee.

    Gezeichnet
    Tobias von Stein
    Ordensmeister der Taurus Iuvavi
    und Muffelchenwissenschaftler

    #637
    Taurus
    Verwalter

    Blutnacht in Neu Waldburg?

    Wie unsere Redaktion erschreckend in Erfahrung bringen Konnte verstarben letzte Nacht 9 Bürger von Neu Waldburg..
    Unter den Toten befindet sich auch der von allen geliebte Händler Heinrich Merisson.
    Wie uns die Stadtwache mitteilte gab es bei den Toten keine äußeren Verletzungen wodurch Gift oder Magie als einzige Todesursache übrig bleiben, Eine Untersuchung unter der wachsamen Kontrolle der wehrten Truchsess Tia von Flussberg wurde bereits eingeleitet.
    Ebenso wurden schon 4 verdächtige Inhaftiert die gesondert befragt werden sollen.

    #638
    Taurus
    Verwalter

    Tochter Auroras Verletzt!!

    Nera die 3the der 5 der Töchter Auroras sprang letzte Nacht in die Presche als sich herausstellte das einzelne Gardisten vergiftet wurden, Sie entzog ihnen das Gift und geriet wie es scheint dadurch selbst unter dessen Einfluss.
    Nera befindet sich zur zeit im Neuwaldburger Hospiz wo sich bereits die Familien der betroffenen Gardisten bei ihr bedankt haben. Ihr zustand konnte zum Glück stabilisiert werden und sie befindet sich auf dem Weg der Besserung.
    Wir dürfen hiermit noch einmal den aufrichtigsten Dank und die höchste Anerkennung von der Stadtwache an die Töchter Auroras aussprechen.

    #639
    Taurus
    Verwalter

    Truchsess im Freudenhaus?!?

    Ja Sie haben richtig gelesen unsere ehrenwerte Truchsess Tia von Flussberg hat letzte Nacht das Freudenhaus am Hafen besucht. Aus gesicherter quelle ist bekannt das sie dieses mit einem Gast aufsuche und für 2stunden ein Separee mietete. Zudem soll Sie sich alle freien Damen zeigen lassen und bestellte sich alle (auf freiwilliger Basis) in ihr Separee.
    Kurtz nachdem die Truchsess das Etablissement verlassen hat wurden dort neue Öffnungszeiten angeschlagen.
    Diese wären:
    Mo-Fr von 11:00-02:00 Uhr
    Sa&So von 13:00-02:00 Uhr
    Gerüchten zufolge soll auch eine neue Tägliche Gesundheitskontrolle eingeführt worden sein.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Das Forum „Neuwaldburger Kurier“ ist für neue Themen und Antworten geschlossen.