Antwort auf: Beratung der Arbeitsgruppe Wiederaufbau

Willkommen! Foren Taurus Juvavi Taurus Juvavi IT Wiederaufbau Juvavum Beratung der Arbeitsgruppe Wiederaufbau Antwort auf: Beratung der Arbeitsgruppe Wiederaufbau

#833
Luna Sonnenschein
Teilnehmer

„Puh, also eine Schmiede funktionsfähig und sonst nichts. Aber schnell reaktivierbar ist ja schon was Gutes. Ich bin froh dass sich mein Zucht Apperat ausgegangen ist… Ein Notbetrieb in Neuwaldburg wäre großartig! Wir finden bestimmt noch Maurer, die sich für die Reparatur des Ordenshauses und des Lagerhauses und so mit den Zimmerleuten und Tischlern zusammentun können.“

Luna verkniff sich ein Lachen als es um die Trockenlegung des Gebietes südlich des Flusses ging. Sie nahm die Liste entgegen und überflog die Namen.

„Ambitioniert. Vieles davon ist nicht mehr nur Sumpf, sondern Brackwasser. Ich glaube nicht dass es viel bringt, zum jetzigen Zeitpunkt viel Arbeit in das Gebiet zwischen den beiden Flussmündungen zu stecken. Bis auf das Wäldchen, wo die Bäume die Erde festgehalten haben, ist viel Boden ins Meer gespült worden. Fluss und Meer kämpfen jetzt zwischen den Sumpflöchern und Trümmerinseln darum ob es Süßwasser oder Salzwasser ist. Ich wüsste nicht wohin man das Wasser zum Trockenlegen leiten könnte. Und wir reden hier wie gesagt von einem Viertel der Ackerflächen im Umland von Neuwaldburg, also…“ Sie suchte in ihren Zetteln herum: „1900 Hektar? Etwas weniger? Das ist viel.“

„Also ich konzentriere mich fürs Erste auf das Nordufer. Wer am Südufer wohnen will braucht bis auf Weiteres ein Boot. Auch die Straße in den Süden sollten wir vorerst ein Stück über den Treidelpfad zum Bärental laufen lassen und flussaufwärts dann nach Süden zu den benutzbaren Teilen der Straße abbiegen lassen. Zumindest würde uns das viel Ärger ersparen. Hm, oder wir benutzen die Reste der Straße um einen Damm aufzuschütten, damit die Erde nicht weiter abgetragen wird und der Fluss langsam aber sicher das Salzwasser verdünnt… Dann ist auch mein Mangroven-Reis bereit um die Erde weiter festzuhalten und die Entsalzung zu beschleunigen. Ich habe eine Zuchtlinie die sehr salztolerant ist und auch richtige Salzkristalle aus dem Wasser fördert, die könnte man dazu einsetzen… Bringt nur kaum Ertrag… Jedenfalls was festen Boden angeht? Es wird schon ein paar Ernten dauern, um genug Reisstroh einzubringen dass es wieder Sumpf genannt werden kann.“

„Leute vom Fach zu finden ist jedenfalls eine gute Idee. Wir werden die Liste bei der Essensausgabe aushängen und dem Personal sagen sie sollen jeden darauf aufmerksam machen. Am Besten stellen wir auch einen Vorleser bereit. Das hatte bei der Bekanntmachung von Fisks Regeln sehr geholfen… Wann sollen sie sich wo einfinden? Übermorgen Nachmittag hier am Versammlungsplatz?“

„Was diese angeblichen Monster angeht habt Ihr recht. Viele werden ruhiger schlafen wenn sie wissen dass Neuwaldburg sicher ist.“

Luna holte eine Liste hervor und ergänzte die Punkte.

„Worum wir uns kümmern müssen ist also…

  • Nordufer Ackerflächen bewirtschaften
  • Südstraße erkunden (Damm bauen?)
  • Neuwaldburg erkunden (Monter?)
  • Trockenlegung Experten finden
  • Schmiede in Neuwaldburg reaktivieren

Ich brauche noch etwas Zeit für das neue Saatgut. Beim erkunden kann ich also nicht mitkommen. Könnt Ihr das übernehmen?“